Häufig gefragt

Lufthygiene

Trinkwasserhygiene


Antworten

Lufthygiene

Was versteht man unter Lufthygiene in Gebäuden?

Gegenstand der Lufthygiene sind die Themen Innenraumluftqualität, biologische Luftinhaltsstoffe, chemische Luftinhaltsstoffe und Raumluftqualität. Eine einwandfreie Raumluftqualität trägt zur Gesundheit des Menschen bei. Ob in Privat- oder Arbeitsräumen, unreine Luft kann ernstzunehmende gesundheitliche Probleme hervorrufen. Die Ursache raumluftbedingter Erkrankungen können bereits in den Baumaterialien, im thermischen Raumklima oder in schlecht gewarteten Lüftungsanlagen liegen.

zurück nach oben

Wo sind raumlufttechnische Anlagen sinnvoll?

Lüftungsanlagen sind in privaten, betrieblichen und öffentlichen Gebäuden empfehlenswert. Sie sorgen für eine konstante gesunde Innenluft und fördern so das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen. Ein kontrolliertes Lüftungssystem filtert Schadstoffe aus der Außenluft sowie aus Möbeln, Wandfarben und Bodenbelägen. Auch die Luftfeuchtigkeit wird reguliert, sodass während der Heizperiode eine zu trockene Luft oder Schimmelbildung durch zu hohe Luftfeuchte vermieden werden. Wichtig ist die Wartung raumlufttechnischer Anlagen und ein regelmäßiger Filterwechsel. Andernfalls wird die Keimbildung gefördert.

zurück nach oben

Trinkwasserhygiene

Welche Maßnahmen sichern die Trinkwasserqualität?

Trinkwasser ist ein Lebensmittel und neben Luft die wichtigste Grundlage menschlichen Lebens. Daher steht Sicherheit an erster Stelle. Die Trinkwasserverordnung in Deutschland beinhaltet Schutzvorschriften für das Trinkwasser. „Zweck der Verordnung ist es, die menschliche Gesundheit vor den nachteiligen Einflüssen, die sich aus der Verunreinigung von Wasser ergeben, das für den menschlichen Gebrauch bestimmt ist, ... zu schützen.” (§1 TrinkwV2001) Diese Verordnung muss von den Wasserwerken, die Trinkwasser bereitstellen, eingehalten werden. Die Wasserversorger müssen die Qualität konstant kontrollieren. Externe Labore prüfen die Werte regelmäßig.

zurück nach oben

Wie kommt es zur Verunreinigung von Trinkwasser?

Grundsätzlich entspricht das Trinkwasser in Deutschland den Qualitätsvorgaben der Trinkwasserverordnung. Wenn nicht gerade starke Regenfälle oder andere Schadstoffe aus der Luft das Grundwasser belasten, liegt der Grund für die Verunreinigung des Trinkwassers meist an der hauseigenen Installation. Schwermetalle können sich aus den Rohrleitungen lösen oder Bakterien können in die Leitung gelangen und sich dann ausbreiten. Die Trinkwasserqualität ist dann gefährdet. Mikrobiologische und chemische Stoffe im Trinkwasser können schwerwiegende Krankheiten verursachen.

zurück nach oben

Die schnelle Hilfe im Notfall!

Die schnelle Hilfe im Notfall! - Ask an Expert
FAQ - oft gefragt

Technik + Hygiene
Das Fachmagazin

Jetzt Bestellen »

Partner